Beste Reisezeit November / Dezember
Reisecharakter Rundreise
Typische Kursdauer 16 bis 20 Tage
Gruppengröße (max)
Drei
Kurslevel Anfänger und Fortgeschrittene
Kursgebühr Fordern Sie HIER Ihr individuelles Angebot an.

 
Kursinhalt

Gemäß meines Konzeptes "betreutes Fotografieren" hole ich Sie an Ihrem individuellen Kenntnisstand ab und unterstütze Sie praxisnah und "on location" bei der Umsetzung Ihrer Bildidee.

Abhängig vom Bedarf bzw. den Wünschen der Teilnehmer werden wir uns in den Abendstunden auch der Bildbearbeitung und/oder -diskussion widmen.

Während unserer Touren haben wir immer wieder Gelegenheit, eine Pause zur Erholung und/oder Stärkung einzulegen. Es wird nicht "gehetzt", denn schließlich sollen Sie sich auch erholen können!

 
Reiseverlauf
Durch die geringe Gruppengröße von max. 3 Teilnehmern ist nicht nur eine sehr individuelle fotografische Betreuung während der gesamten Reise möglich, sondern auch eine auf ihre Wünsche angepasste Planung meines Reisevorschlages. Deshalb können (und sollen!) Ihre eigenen Vorstellungen von Reiseverlauf, -dauer, - termin oder Unterkünften  etc. berücksichtigt werden!
 
Der Reiseverlauf, die Unterkünfte und die Aktivtäten werden in enger Zusammenarbeit mit dem Kürtener Reiseunternehmen umfulana ausgearbeitet, mit dem ich seit vielen Jahren zusammenarbeite.
 
Während dieser ExklusivReise werden Sie den "mittleren Norden" Namibias ganz individuell in seiner ganzen Vielfalt kennenlernen! Außer den "must-see" Destinationen Soussosvlei und Etosha werden Sie Landschaften kennenlernen, die völlig zu Unrecht nur selten auf den Reiserouten der Veranstalter liegen. Wir werden uns zu Fuß im Busch hautnah an Antilopen und Nashörner heranpirschen, "startrecking-photos" in der Weite der Wüste machen und werden versuchen, außer einigen der "Big 5" auch die "Little 5" vor die Kamera bekommen.
 
Auf Grund meiner Ausbildung als Safari-Guide und meiner langjährigen Erfahrung als Afrika-Reisender werde ich Ihnen nicht nur durch die Erklärungen der "reinen" Fotothemen zu besseren Aufnahmen verhelfen, sondern Ihnen auch die interessanten Geschichten und Informationen über das, was es zu fotografieren gibt, liefern. Dieses Wissen wird Sie dabei unterstützen, sich noch besser auf die Motivwelt einzulassen und so die Aussagekraft ihrer Fotografien zu steigern!
 
Für unsere gemeinsame und unverbindliche Routenplanung können wir diesen Vorschlag zugrunde legen:
 
Tag 1
 
010 Solitaire 001
  Ankunft auf dem Flughafen und Weiterfahrt zur Unterkunft

Tag 2 - x
 
030 Deadvlei 013
 
Etosha 013
 
042 Little 5 Tour 018
 

FotoFahrten zu den sehenswertesten Locations (Soussosvlei, Naukluft-Gebirge, Etosha, Swakopmund) und zu einigen der weniger bekannten, aber ebenfalls tollen Spots.


Tag x
 
Namibia 2009 101
  Transferfahrt zum Flughafen und Rückreise
 
 
Inkludierte Leistungen
- individuelle Fotobetreuung während der gesamten Reise
- Hin-/Rückflug ab Frankfurt/Main z.B. mit Air Namibia inkl. Flughafensteuern und -gebühren
- Bahnfahrt von Ihrem Heimatbahnhof z.B. nach Frankfurt
- Unterkünfte (z.T. inkl. Mahlzeiten)
- Mietwagen (AVIS, 4x4 Hilux o. ä.)
- Living Desert Tour im "eigenen" Fahrzeug mit eigenem ortskundigen Guide
– Delfin-Safari im "eigenen" Boot mit eigenem ortskundigen Guide
– Game-Drive im Namutoni-Gebiet der Etosha-Pfanne im "eigenen" Fahrzeug mit eigenem ortskundigen Guide
– Game-Drives und spezieller Sundowner-Drive auf Mount Etjo im "eigenen" Fahrzeug mit eigenem ortskundigen Guide
– Morning-Drive zum Deadvlei incl. Frühstück an den Dünen mit eigenem ortskundigen Guide

 
Nicht inkludierte Leistungen
- Alle nicht genannten Mahlzeiten sowie Getränke
- Eintritte zu weiteren Nationalparks und allen Sehenswürdigkeiten
- Weitere fakultative Aktivitäten und Ausflüge
- Reiserücktritts- sowie Reiseabbruchversicherung und Krankenversicherung
- Trinkgelder und Gepäckträgergebühren während der gesamten Reise
- Alle Ausgaben persönlicher Art

 
Buchung
Die finale Buchung der Reise erfolgt durch die Teilnehmer bei meinem Kooperationspartner umfulana. Es gelten deren Buchungsbedingungen.

 
Unterkünfte
Bei den Unterkunften handelt es sich um hochwertige, landestypische Lodges, Bulgalows oder Safarizelte.

 
Verpflegung
Die Verpflegung in den Lodges ist hochwertig und abwechslungsreich. Obwohl Namibia ein Rinder- und Wild-Land ist, ist pflanzliche Kost immer mit dabei. Die vegane Küche hat sich hei allerdings noch nicht durchgesetzt.

 
Transport
Der Transport durch dieses Land wird in einem von mir gemieteten und gesteuerten Fahrzeug (SUV o. ä.) stattfinden. Auf Wunsch lasse ich Sie gerne als Zweitfahrer/in des Fahrzeuges eintragen. Die geführten Game-Drives werden von ortskundigen Rangern durchgeführt.

 

Empfohlene Ausrüstung

- Objektiv(e) von SWW bis Tele und Makro
- Bedienungsanleitung der Kamera
- Stativ
- Pol-, Graufilter
- Möglichkeiten zur Datensicherung (z. B. ext. Festplatte oder Laptop)
- Netzsteckeradapter, ggf. Mehrfachsteckerleiste
- Taschen- oder Stirnlampe (Nachtfotografie)
- der Witterung angepasste Kleidung
- Festes, bequemes Schuhwerk (auch zum Wechseln, ggf. auch gefütterte Gummistiefel)

 
Hinweise

Auf Wunsch kann ein Kennenlerntreffen ca. 4-8 Wochen vor dem Reisetermin in Engelskirchen organisiert werden.

Um einige der beliebtesten Plätze möglichst "Touristenleer" fotografieren zu können, ist es dringend geraten, sich vor Sonnenaufgang an den entsprechenden Locations einzufinden. Das Frühstück kann ggf. anschließend eingenommen werden.

Besonders im ersten Teil werden wir einige Wanderungen in die Dünen der Namib unternehmen, die für untrainierte Teilnehmer u. U. problematisch sind. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Sie in guter körperlicher Verfassung sind! Ich behalte mir vor, ein ärztliches Attest anzufordern.

Bitte achten Sie auf HITZETAUGLICHE Keidung, die unangenehme Körpergerüche verhindert (was bei den zu erwartenden Temperaturen nichts mit mangelnder Körperhygiene zu tun haben muss!). Sogenannte "Funtionswäsche" gehört nicht dazu! Ich empfehle Hemden/Blusen/T-shirts aus Baumwolle, Merino oder Naturseide.

Für unsere Aktivitäten genügen feste Halbschuhe mit gutem Profil. Knöchelhohe Wanderschuhe sind nicht erforderlich. Für die Freizeit empfehle ich halbgeschlossene, leichte Sandalen (z.B. Crocs)

In den Camps, Lodges etc. ist WiFi in den meisten Fällen möglich. Unterwegs ist selten Handyempfang oder Internetzugang gewährleistet.

Die TeilnehmerInnen nehmen AUF EIGENE GEFAHR an dieser FotoReise teil!

 
Allgemeine Tipps
Reiseversicherungen: travelsecure-versicherung

 
Programmänderungen
Um auf die Gegebenheiten vor Ort und auf die individuellen Wünsche der Gruppe reagieren zu können, behalte ich mir (auch kurzfristige) Änderungen des Programmablaufes vor.

 
Es gelten die Bedingungen des flashlens Reisevertrages für mehrtägige Fotokurse bzw. die Buchungsbedingungen der jeweiligen Reisebüros / -veranstalter

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen